Serendipity

Aus AndroWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Daten
Name Serendipity
Lage/System unbekannt
Bewohner Hajira
Durchmesser unbekannt
Wasseroberfläche unbekannt
Klima gemäßigt

Serendipity ist eine recht primitive Welt, die von menschlichen Kolonisten, den sogenannten Hajira, bewohnt wird.

Nach dem Fall des Commonwealth und dem Beginn der Langen Nacht zogen sich die Hajira auf Serendipity zurück, um dem Chaos zu entgehen. Durch ihren Mangel an Technologie und ihrer Isolation waren sie vollkommen unvorbereitet auf den Angriff von Sklavenhändlern. Thaddeus Blake, ein Priester der Fatalfa, der zu dieser Zeit unter ihnen lebte, schickte einen Hilferuf an seinen alten Freund Rev Bem, der zusammen mit Captain Dylan Hunt eintraf. Mit Hilfe von Dylan und Rev konnten die Sklavenhändler zwar vertrieben werden, jedoch starben fast alle Hajira dennoch.´

Interessantes

  • Serendipity, manchmal Serendipity-Prinzip (oder auch selten eingedeutscht "Serendipität") bezeichnet eine zufällige Beobachtung von etwas nicht ursprünglich gesuchtem, das sich als neue und überraschende Entdeckung erweist. Deutsch, allerdings weiter gefasst: „Glücklicher Zufall“. Serendipity betont zusätzlich „Untersuchung“; auch „intelligente Schlussfolgerung“ oder Findigkeit. (Wikipedia)

Episodes

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge
In anderen Sprachen