Perseiden

Aus AndroWiki
(Weitergeleitet von Perseid)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hohne.jpg
Daten
Name Perseiden
Herkunft Ugroth
Verbreitung Ugroth, Sinti, ansonsten vereinzelt
Gesellschaftsstruktur unbekannt
Status zurückgezogen

Perseiden sind eine friedliche Rasse mit aussergewöhnlich hoher Durchschnittsintelligenz.

Unter dem Intergalaktischen Commonwealth blühte die Rasse die Perseiden auf - und wurde deswegen von der Langen Nacht besonders hart getroffen: ohne den Schutz der Ehrengarde und ohne eine eigene kriegerische Erfahrung, waren die Perseiden ein leichtes Ziel für Magog, Nietzscheaner und andere kriminelle Subjekte.

Aus diesem Grund zogen sich fast alle Perseiden in der Langen Nacht auf ihre vorher fast verlassene Heimatwelt Ugroth zurück, was auch die "Große Zusammenkunft" ("Great Ingathering") genannt wurde. Das brachte zeitweilige Sicherheit für die Perseiden, bedeutete aber gleichzeitig den Verlust von Verwaltern, Wissenschaftlern und Lehrern für viele Welten. Viele Historiker bewerten die "Große Zusammenkunft" als einen Faktor, der in der Langen Nacht zusätzlich das Chaos verstärkte.

Nur wenige perseidische Siedlungen (wie Sinti, Hamsa und Sparboth) konnten überleben, aber die große Mehrheit der Perseiden (fast 150 Milliarden) lebt nun auf Ugroth, was den Planeten zu dem am dichtesten bevölkerten Ort im bekannten Universum macht.

Die Perseiden sind das erste Volk, das n.C. 10087 dem Neuen Commonwealth beitritt. Durch das wissenschaftliche Expertise des Chefingenieurs Seamus Harper und durch die Andromeda Ascendant selber beeindruckt, unterschreiben sie die Charta des Commonwealth. Kurzzeitig spielen sie mit dem Gedanken wieder auszutreten, können aber durch Beka Valentine (1. Offizierin der Andromeda) zum Bleiben überredet werden.

Inhaltsverzeichnis

Aussehen

Äußerlich sind Perseiden verblüffend menschenähnlich, haben jedoch graue Haut, keinerlei Haupthaar sowie ein ausgeprägtes, verknöchertes Kinn. Wegen dieser Ähnlichkeit waren sie es auch, die vom Commonwealth für den Erstkontakt zu den Menschen ausgewählt wurden. Es existieren zahlreiche Theorien, weshalb Menschen und Perseiden so ähnlich sind, unter anderen, dass die Menschen von den Perseiden abstammen.

Fortpflanzung

Perseiden sind sogenannte Zwitter, haben also Merkmale des weiblichen und männlichen Geschlechtes und können damit sowohl befruchten, wie auch empfangen. Wenn sie sich fortpflanzen wollen, formen sie ein vorübergehendes Paar und befruchten sich gegenseitig. Das Paar bleibt bis zur Geburt des Nachwuchses zusammen, der dann der Regierung übergeben wird, die für die Aufzucht sorgt. Zwischen biologischen Eltern und Nachkommen besteht nur eine oberflächliche Bindung.

Soziales Verhalten

Die Perseiden leben in einer Meritokratie (= Leitungsgesellschaft), das bedeutet, die Amtsträger werden aufgrund ihrer Leistung ausgewählt. So werden ihre Regierungsoberhäupter auf wissenschaftlich Basis aufgrund ihres großen Wissens und ihres überlegenen Intellekts bestimmt. Ihre bürokratischen Fähigkeiten machten sie für die Verwaltung des Intergalaktischen Commonwealth so wertvoll, dass sie schon vor den Reformationen zu einflussreichen und machtvollen Posten aufsteigen konnten.

Sonstiges

  • "Herum, herum wirbelt der Gejagte, fast schwerelos. Fang ihn, fang ihn, wenn er dich lässt, wenn er dich nicht abhängt, bei seinem federleichten Flug." Perseidisches Kinderspiel (Die Kronprinzessin - 4x10)

Bekannte Perseiden

Episoden

Reise in die Vergangenheit (1x08)
Genie an Bord (1x14)
Das Tagebuch des Hasturi) (1x17)
Feinde an Bord (1x22)
Der Geist des Abyss (2x01)
Das Labyrinth (2x09); Grenzgänger (2x12)
Der Tunnel am Ende des Lichts (2x22)
Das größte Opfer (5x11)

Links

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge