Krishnamurti

Aus AndroWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Daten
Name Krishnamurti
Lage Sukarit Kugelsternhaufen
Bewohner 11.400-20.000 (schwankend)
Durchmesser 17.120 km
Wasseroberfläche 62%
Klima Moderat bis arktisch

Krishnamurti ist eine abgelegene und ehemals unbewohnte Welt.

Während des Commonwealth, machte Krishnamurtis (früher bekannt unter dem Namen Kalfus IV) Isolation es zu einem idealen Ort für die neu gegründete Bewegung der Fatalfa. n.C. 9892 wurde dort das erste Noviziat gegründet. Auch während der Langen Nacht blieb Krishnamurti ein großes Zentrum des Lernens der Wayisten.
Unter den Wayisten werden immer wieder Stimmen laut, die die Öffnung der Welt für Besuche von außen fordern, die entweder geistige Erleuchtung suchen oder die sehenswerten Naturwunder besuchen wollen (zum Beispiel die "Schreienden Klippen"). Das wird jedoch immer wieder von der Verwaltung des Noviziats verhindert, die strikt gegen eine Lockerung der Regeln sind.

Trivia

  • Jiddu Krishnamurti (* 12. Mai 1895 in Madanapalle, Indien ; † 17. Februar 1986 Ojai, Kalifornien) war ein Philosoph und Spiritueller des 20. Jahrhunderts. Darüber hinaus kann man ihn als fortschrittlichen Psychologen der modernen Zeit betrachten, der tiefreichende Erkenntnisse der menschlichen Psyche und Handelns formuliert hat. In seinen Reden ging es ihm um die Erlangung vollständiger geistiger Freiheit. Durch aufmerksame, nicht beurteilende Beobachtung des Geistes und seiner Reaktionen und Beziehungen zur Umwelt soll es laut Krishnamurti möglich sein, die eigene Natur zu erkennen. Seine Philosophie wird durch den zentralen Ausspruch „Truth is a pathless land“ gekennzeichnet: Keine Methode, keine Religion, kein Lehrer kann zur Wahrheit führen. Jeder ist selbst verantwortlich. (Wikipedia)
Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge
In anderen Sprachen